Mehrere einhundert Arbeitsstunden, Schweiß und die ein oder anderen Nerven kostete es, dass Fahrzeug wieder auf die Straße zu bekommen. Präsentiert haben Ihn einige Mitglieder, zusammen mit unser Holzschiebeleiter, bereits Anfang September bei einem Treffen historischer Feuerwehrtechnik in Radeberg. 

Das vom VEB-Robur-Werke Zittau im Jahr 1958 gebaute Feuerwehrfahrzeug, diente vor allem zur Beförderung der Feuerwehrmannschaft und war bis zur Wende in Steina im Dienst. Seitdem stand der Garant jedoch im alten Depot Niedersteina - unserem jetzigen Vereinshaus - still und wurde nur notdürftig in Stand gehalten. 

Bereits Ende November wurde das Fahrzeug mittels Kaufvertrag, von der Gemeinde an den Verein übergeben. Nun ist die letzte wichtige Hürde geschafft. Er ist zugelassen und darf endlich auf die Straße. 

Der Verein bedankt sich bei allen Mitgliedern und Helfern, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.